Berner Sennenhunde von der Frankenhöhe

was kostet ein Welpe?

Eine wichtige Frage, die es hier gilt näher zu erläutern.Niedlicher BSH-Rüde, zum dahinschmelzen, fachgerecht aufgezogen € 1.300,-- Halsband, Leine, Näpfe und Welpenspielzeug € 100,-- Tierarztkosten für Nachimpfungen, Wurmkur € 75,-- Haftpflichtversicherung € 60,-- Futter für ein Jahr € 500,--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zwischensumme € 1.935,--1. Nacht - Drei Paar zerkaute Socken und ein Desous von Frauchen € 80,-- 2. Nacht - Schlafplatz nun im Flur - Restaurierungskosten, vollgepinkelter Perserteppich € 600,-- 3. Nacht - Hundebox muss her € 150,-- 15 Minuten Welpen allein im Auto gelassen - Gurte und Schaltknüppel erneuern € 400,-- Hundebox für Auto € 150,-- Größeres Halsband, zerkaute Lederleine, neues Spielzeug, Kauknochen € 100,-- Gartenzaunerhöhung € 1.000,-- Ein Landwirt muss Weidezaun neu errichten, da dein Junghund im Spiel mit seinen Freunden, diesen glatt übersehen hat € 1.000,-- Eine Runde Freibier für die Ortsfeuerwehr, die die Rinderherde eingefangen hat € 200,-- Da du soviel Freude mit deinem BSH hast und dieser einen Artgenossen braucht, kaufst du dir einen zweiten prachtvollen Rüden € 1.200,-- Anwalts- und Gerichtskosten - deine Nachbarn fühlen sich durch deine zwei Hunde belästigt € 4.000,-- Mit zwei Hunden wirds nun doch etwas eng - du kaufst einen Bauernhof auf dem Land, da du ganz nebenbei auch beschlossen hast, diese wundervollen Hunde zu züchten € 200.000,-- Reisekosten und Teilnahmegebühren bei Ausstellungen, Vorträgen, Züchterseminaren € 2.000,-- Campingfahrzeug wird angeschafft, sodass die lieben BSH mit in Urlaub fahren können € 20.000,---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Endsumme € 234.725,--
Die vorliegende Aufstellung beruht auf Erfahrungswerten. Der Preis für einen Berner-Sennenhund ist nach oben unbegrenzt. Obwohl sich finanzielle Probleme wegen größerer Urlaubsreisen, anspruchsvollen Ehepartnern meist von selbst erledigen, ist diese Hunderasse nur Privileggierten vorbehalten.
Denk immer daran, wenn dir auf dem Spaziergang ein mit Dreck besudelter Mensch mit mehreren großen Hunden begegnet, ist das kein Asozialer, sonder mindestens der Filialleiter der örtlichen Bank.
Während dieser lächelnd über den Auszügen deines heillos überzogenen Girokontos sitzt, wird er dich fragen:"Ja wussten Sie denn nicht, was ein Berner-Sennen-Hund kostet?"